Ausflugsziele

IN und UM Granstedt kann man viel unternehmen

Auf über 30 ausgezeichneten Rad- und Wanderwegen oder per Kanu auf der naturbelassenen Oste kann man von hier aus die abwechslungsreiche Natur pur genießen.

Wer sich aufs Fahrrad schwingt, kann viel über die Region und ihre Geschichte erfahren und erleben.

Die Steinerlebnisrouten mit einer Gesamtlänge von etwa 100 Kilometern erschließen sich auf drei unabhängig voneinander befahrbaren Teilrouten.

 

Zeven und Bremervörde sind die nächsten Städte und bieten gute Einkaufsmöglichkeiten. In Bremervörde befindet sich außerdem der Natur- und Erlebnispark (Haus des Waldes, Welt der Sinne, Umweltpyramide) und in Zeven ist das berühmte Freizeitgebiet "Großes Holz" mit Trimmpfad, Grillplatz, Abenteuerspielplatz, Waldlehr- und Erlebnispfad.

Tagesausflüge nach Bremen (50 km), Hamburg (100 km), Oldenburg (100 km), Bad Bederkesa (50 km), Bremerhaven (50 km), Lüneburg (100 km), Reiterstadt Verden (80 km) und weiter nach Helgoland, Cuxhaven (70 km, von hier aus geführte Wattwanderungen zur Insel Neuwerk) sind ebenfalls interessant.

Das Land zwischen Elbe und Weser lädt zu einer Entdeckungsreise ein. Im Landkreis Stade/Elbe können Sie die malerischen Hansestädte Stade und Buxtehude besuchen oder die knackigen Äpfel aus dem Alten Land probieren. Auf dem Wümme-Radweg können Sie gemütlich durch den Landkreis Rotenburg radeln. Mit dem nostalgischen Moorexpress geht es durch das Teufelsmoor bei Worpswede - oder fahren Sie lieber mit dem traditionellen Torfkahn?

 

Das Alte Land - Der Obstgarten der Nation

Das Alte Land ist mit über 10 Millionen Obstbäumen Deutschlands größtes Obstanbaugebiet. Im Frühjahr, zur Obstblüte, versinkt diese Landschaft in einem Meer von weißen und rosa Blüten. Viele Obstbauern bieten im Sommer das erntefrische Obst direkt an ihren idyllischen Fachwerkhöfen zum Verkauf an.


Das Kehdinger Land - Natur und Kultur zwischen Elbe und Ostee

Nordische Zugvögel, die zu hunderttausenden im Frühjahr und im Herbst auf ihre Reise gehen, rasten und brüten in diesem fruchtbaren Marschland. Das Radeln über Deiche und das maritime Erlebnis machen das Kehdinger Land zu einer Besonderheit.


Mit dem Fahrrad durch die Stader Geest

Radwandern "durch die Zeit": Vorbei an Mühlen und Bauernhöfen oder auf Erkundungstour vorbei an frühgeschichtlichen Steinfeldgräbern. Eine Fahrt mit dem Moorexpress gibt einem ein neues Gefühl für die einmalige Naturlandschaft und die Geschichte der Geest.


Die Mühlenroute - Wind- und Wassermühlen entdecken

Die Mühlengeschichte des Landkreises Rotenburg (Wümme) reicht über ein Jahrtausend zurück. An nahezu jedem kleinen Fluss oder Bach gab es eine Wassermühle. Durch eine Modernisierung ihrer Betriebe versuchten die bestehenden Mühlen zunächst mit der Industrialisierung Schritt zu halten.


Moorexpress im Teufelsmoor

Historische Bahn 'Moorexpress'
Historische Bahn 'Moorexpress'

Das Teufelsmoor ist nicht nur Pilgerstätte für Kunstfreunde, auch Eisenbahnfans kommen auf ihre Kosten. Und sie können ihren Ausflug zur Kunst mit dem Fahrerlebnis verbinden: Der Moorexpress verkehrt zwischen Osterholz-Scharmbeck und Stade, dabei macht er auch Halt im Künstlerdorf Worpswede.


Kräuterregion Wiesteniederung - Erleben. Lernen. Genießen.

Die Kräuterregion Wiesteniederung lädt Sie ein, sich von der Welt der Kräuter verzaubern zu lassen. Kräuter sind für fast alles und jeden gut. Zum Duften und Würzen. Zum Färben und Heilen. Zum Anbauen und Dekorieren. Erkunden Sie die Landschaft und Natur mit der Vielfalt der Wildkräuter und entdecken Sie die besonderen Erzeugnisse und kulinarischen Angebot aus der Kräuterregion.


Künstlerdorf Worpswede

Worpsweder Kunsthalle
Worpsweder Kunsthalle

Was macht Worpswede so einzigartig? Es ist die Mischung aus Dorfidylle, Teufelsmoorlandschaft und einem fast städtischen Kunst- und Kulturangebot. Daher wird Worpswede auch als „Künstlerdorf“ bezeichnet. Im Sommer können Sie ein romantisches Picknick im Moor oder in den Wiesen unternehmen, im Winter lockt eine Schlittschuh-Wanderung über überschwemmte und zugefrorene Wiesenflächen, die bis an den Horizont reichen.

Lager Sandbostel

Die Stiftung Lager Sandbostel wurde 2004 gegründet mit dem Auftrag, auf dem Gelände des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers Stalag X B in Sandbostel eine Dokumentations-, Gedenk- und Begegnungsstätte zu errichten. Im April 2005 wurden 2,7 ha des ehemals 35 ha großen Geländes erworben. Auf dem Areal stehen noch neun historische Baracken. Viele Baracken sind wieder in einem sehr guten Zustand. Eine Ausstellung auf dem Gelände ist zu besichtigen. Öffnungszeiten:  Mehr Infos www.stiftung-lager-sandbostel.de  und  www.dokumentationsstaette-sandbostel.de

Bremerhaven

Die Seestadt Bremerhaven hat sich in den letzten Jahren zu einer attraktiven Stadt entwickelt mit vielen Anziehungspunkten.

Folgen Sie den Spuren der mehr als 7 Mio. Menschen, die über Bremerhaven nach Übersee auswanderten, im deutschen Auswandererhaus. Tauchen Sie ein in die einzigartige Lern- und Erlebniswelt des Klimahauses oder stehen Sie Auge in Auge mit Eisbären, Pinguinen, Robben und Co. im Zoo am Meer. Anschließend lädt die Gastronomiemeile Fischereihafen zum Schlemmen ein oder Sie entdecken den Süden im Norden und erleben das Ambiente eines mediterranen Stadtzentrums mit Piazza, Arkadengärten, Wasserspielen, Markt und Altstadthäusern im Mediterraneo, der Einkaufs- und Erlebniswelt auf über 9000qm.